„Es Tornfäscht im digitale Ziitalter“

  • Festführer-Modell

Anstelle des klassischen Festführers in gedruckter Form erhält das Aargauer Kantonalturnfest Freiamt 2017  ein neuartiges Festführer-Modell. Dieses nutzt die Vorteile einer App und verbindet diese mit der Website sowie der Printform.

An der vergangenen OK Sitzung am Montag, 19.10.2015 wurde der Festführer und dessen Form für das KTF17 thematisiert. Matthias Stieger, Ressortchef Kommunikation präsentierte seine Bachelorarbeit und damit auch das daraus resultierende Festführer-Modell für das KTF17. Das OK hat einstimmig für das neue Modell gestimmt und macht den angekündigten Schritt ins digitale Zeitalter.
Bevor jedoch das neue Modell vorgestellt wird, ein paar Hintergrundinformationen zum bestehenden klassischen Festführer:

Der klassische Festführer

Der klassische Festführer ist jedem Turner/In und Turnfestbesucher/In bestens bekannt. Dieser ist normalerweise in einem mehrseitigen Heft abgebildet. Betrachtet man den Festführer genauer, stellt man fest, dass dieser zu zwei Dritteln aus Werbung und Sponsoring besteht. Das letzte Drittel besteht je zur Hälfte aus Grussworten & Danksagungensowie den wirklich relevanten Infos zum Anlass (Fest-/Wettkampfrogramm und Festgelände mit Legende).
Tatsache ist jedoch, dass die Zeiten, als noch jede Turner ein persönliches Exemplar des Festführers bekam, schon längst vorbei sind. Am letzten Kantonalturnfest in Brugg-Windisch im Jahr 2011 und auch am diesjährigen Regionalturnfest in Stein wurden pro angemeldeten Verein lediglich 5 Exemplare versandt. Da stellt sich auch für die Verfechter der klassischen Printversion die Frage:

„Werden wirklich alle Turner/Innen und Festbesucher/Innen mit 5 Exemplaren erreicht?“

Die Frage beantwortet sich von selbst. Die neuen Möglichkeiten, welche das digitale Zeitalter bietet, möchte das Aargauer Kantonalturnfest Freiamt 2017 sich zu Nutzen machen und den Schritt ohne klassischen Festführer wagen.

Das KTF17-Festführer-Modell

Festführer-Modell

Das Festführer-Modell besteht aus drei Komponenten, einer App, einer Website und einer Broschüre. Diese Kombination wird den klassischen Festführer ablösen. Die Kombination ist die optimalste Lösung, weil damit möglichst alle Zielgruppen erreicht werden.

„Was ist die Aufgabe der einzelnen Komponenten und wie kommen sie zum Einsatz?“

App

Der Festführer als App

Die App als Festführer beinhaltet alle nötigen Infos, welche der Turner/In und der Festbesucher/In benötigt. Enthalten ist das Rahmenprogramm des gesamten Anlasses mit seinen Highlights und das Wettkampfprogramm mit den Startzeiten der Vereine und Turner/Innen. Der Benutzer der App hat die Möglichkeit sein eigenes Programm, z.B. mit den Startzeiten seiner Lieblingsvereine oder den besten Events zusammen zu stellen. Das Festgelände wird auf einer interaktiven Karte abgebildet. Mit einem Klick auf den gewünschten Ort öffnet sich die Navigation, welche den Benutzer über die Luftlinie zum Zielort führt.
Falls das Netz zusammenbricht, funktioniert die App auch ohne Internetverbindung. Alle Daten werden beim ersten Start lokal auf dem Gerät gespeichert. Die App wird für iOS wie auch Android Geräte verfügbar sein und erscheint voraussichtlich im Sommer 2016.


Website

Alle Infos auch über die Webseite abrufbar

Die Anzahl der Smartphone und Tablet Besitzer ist in den letzten Jahren stark gestiegen und wird noch weiter zunehmen. Trotzdem möchten wir die nötigen Infos für das Turnfest möglichst allen zugängig machen. Deshalb werden dieselben Infos, welche über die App abrufbar sind, auch auf der Webseite abgebildet.
Das Festprogramm und das Wettkampfprogramm werden in einer dynamischen Tabelle dargestellt. Diese lässt sich über bestimmte Kriterien (Verein, Ort, Datum) filtern. Das selektierte Proramm kann selbstverständlich als PDF heruntergeladen und gedruckt werden.


Broschüre

Das Rahmenprogramm als Broschüre

Im Jahr 2017 werden aber auch Printprodukte nach wie vor eine wichtige Rolle spielen. Deshalb ist die dritte Komponente des KTF17-Festführer-Modells eine Broschüre oder ein Falzflyer. Diese Broschüre wird auf das Wesentliche reduziert und ist somit viel einfacher lesbar. Das Rahmen- und Festprogramm sowie die wichtigsten Hintergrundinformationen zum Aargauer Kantonalturnfest Freiamt 2017 werden darin abgebildet. Für weitere, detailliertere Informationen wird auf die App und die Webseite verwiesen.
Die Broschüre wird kurz vor dem Fest verteilt und allenfalls einer Zeitung beigelegt.

Mit diesem neuartigen Festführer-Modell ist das OK des KTF17 überzeugt, den Puls der Zeit zu treffen und alle Turner/Innen und Festbesucher/Innen mit den für sie relevanten Informationen, zielgruppengerecht zu beliefern.

Bachelorarbeit – Stellenwert digitaler Festführer an Turnfesten

Die Abschlussarbeit von Matthias Stieger untersuchte den Stellenwert digitaler Festführer an Turnfesten. Die zentrale Forschunsfrage dazu lautete:

„Warum setzen Turnfestorganisatoren beim Festführer nicht auf eine reine digitale Lösung?“

In der folgenden filmischen Erzählung wird die Arbeit in 135 Sekunden zusammengefasst.

Wiiter säge
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+1Email this to someonePrint this page

Keine Kommentare zu ""Es Tornfäscht im digitale Ziitalter""


    Möchtest du etwas sagen?

    HTML Text erlaubt