„S‘ Ressort Kommunikation stellt sech vor“

  • Ressort Kommunikation

Wir sind bereits im Februar 2016 angelangt. Es wird viel studiert, entschieden und gewerkelt im KTF17 OK – aber vorallem ist es Zeit für eine weitere Ressortvorstellung!  Das Ressort Kommunikation ist an der Reihe. Momentan beschäftigen sie sich mit vielerlei Dingen, zum Beispiel mit dem Entwerfen eines KTF17 – T-Shirts. Sie haben aber trotzdem die Zeit gefunden, euch einige interessante Infos über sich selbst und ihre Aufgaben im Ressort zu erzählen.


Die Ressortmitglieder

Auf dem Bild von links nach rechts: Matthias Stieger, Nicole Burch, Fabienne Bachmann, Jessica Huwyler, Melanie Beier (hat das Ressort verlassen) und Stefan Frey. Es fehlt auf dem Bild: Pius Vogel.

 

De Stefan Frey esh stellverträtende Ressortchef Kommunikation, als bekännende Ned-Turner hed en Murianer Turnfamilie aber trotzdem scho lang adoptiert. 😉

Damet alli emmer und öberall up-to-date send, geht sech d Nicole Burch ganz vell Müeh, dass sie die soziale Medie met de wechtigste Infos fölle dued.

Jessica Huwyler esh eusi gueti Fee, wo sech vo Frogeböge bis Internet-Recherche jeglicher Art um alles kömmeret und emmer en passende Sproch uf Lager hed.

Us puurer Froid wärtvolli und blitzschnelli Informatione ufs Ohr oder ufs Papier z’vermettle, öber d Leistige vo Turnerinne und Turner und vom Alass brechte, für das ged de Pius Vogel Vollgas.

Ech, Fabienne Bachmann, has gern dorädesignt, ond zwar vom chlinschtä Chläber bis zo dä gröschtä Werbeblachä – ond drom beni mängisch chli ä Töpflischisseri 😉 !


Was sind die Hauptaufgaben des Ressort Kommunikation?

Kommunikation von A-Z
– Uns wird man den ganzen Anlass hindurch hören und von uns lesen
– Wir schauen für dein trendiges Outfit vor und während des Anlasses
– Wir geben dir die Information, die du wirklich brauchst. Kurz, knackig und kompetent!


Was seht ihr als grösste Herausforderung, die ihr bewältigen müsst?

Da gibt es unglaublich viele Herausforderungen bei einem solchen Grossanlass. Das Wichtigste dabei ist, das wir nicht nur die Turnenden, sondern auch die nichtturnende Bevölkerung ansprechen. Dazu muss man sich in der Informationsflut behaupten und eigene Akzente setzen. Wir freuen uns über jeden und jede, die wir mit dem KTF17-Virus anstecken können. 🙂


Auf was freut ihr euch am Meisten?

Auf möglichst viele schöne Stories und spannende News! Viele Interessierte, die unsere Gadgets kaufen und so für das KTF17 werben. Kurzum auf kommunikationshungrige Besucher, die wir glücklich machen mit all unseren Informationsinstrumenten, allen voran mit unserer Festführer App.
Aber ganz banal gesagt, freuen wir uns auf das Turnfest selbst und hoffen, wir können es US PUURER FROID erleben und werden noch lange positiv darauf zurückblicken können.


Bei dieser Frage wurde vorallem die Kreativität der Ressortmitglieder getestet. Wir würden sagen, sie haben den Test bestanden! 🙂

Welche Schlagzeile möchte euer Ressort während den Wettkampftagen im Blick lesen?

Us puurer Froid – Der Bundesrat feiert am KTF17

Bundesrätin Doris Leuthard nimmt ihre Kolleginnen und Kollegen anlässlich des Bundesratsausfluges mit ans KTF17. Sie will zeigen wo ihre Wurzeln sind und feiert mit der ebenfalls im Freiamt aufgewachsenen Simonetta Somaruga eine ausgelassene Party. Das offizielle Foto zeigt die sieben Bundesräte wie sie sich im KTF-Shirt im grossen Festzelt vergnügen.


Ressortchef Kommunikation

Matthias Stieger

Matthias Stieger, TV Merenschwand

Was sind deine wichtigsten Aufgaben als Ressortchef?

Die wichtigste Aufgabe als Ressortchef ist wohl, die Gesamtsituation im Überblick zu behalten. Dazu gehört nicht nur die Aufgaben des Pflichtenhefts ab zu arbeiten und ein positives Erscheinungsbild mit dem KTF17 hinaus zu tragen. Ebenso wichtig ist die interne Kommunikation und Koordination.

Was ist deine grösste Motivation, diesen beachtlichen Einsatz zu leisten?

Die grösste Motivation für mich ist, bei einem solch grossen Anlass mitwirken zu dürfen und ein unvergessliches Turnerlebnis für mehrere tausend TurnerInnen zu schaffen.

Erzähl uns über dein bestes Turnfesterlebnis:

Das war definitiv mein zweites Turnfest, das Kreisturnfest 2006 in Merenschwand. Da es vom eigenen Verein organisiert wurde, hat es einen prägenden Eindruck hinterlassen. Ich war noch sehr jung und eher arbeitsscheu. Deshalb hat mir auch die Instandhaltung der Sanitärenanlagen („Schissi-Tour“), zu welcher ich mit Jannik Rey eingeteilt war, nicht gerade „puuri Froid“ beschehrt. Trotzdem hatten wir während der Arbeit, dem Turnen und dem Fest riesigen Spass und einen super Zusammenhalt als Verein. Das kleine Nickerchen auf der grossen Matte im Turnzelt hat ebenfalls sehr gut getan. 😉
Was man als Verein erreichen kann, hat mich äusserst fasziniert. Hätte man mir jedoch dazumal gesagt, dass ich im OK des KTF17 mitwirken werde, hätte ich dies niemals für möglich gehalten.


Wiiter säge
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+1Email this to someonePrint this page

Keine Kommentare zu ""S' Ressort Kommunikation stellt sech vor""


    Möchtest du etwas sagen?

    HTML Text erlaubt