„Ab sofort erhältlech: D’KTF17 App“

  • KTF17-App-Beitrag

Die Welt wird zunehmend digitaler. Das Aargauer Kantonalturnfest Freiamt 2017 (KTF17) trägt dieser Entwicklung Rechnung und lanciert eine eigene Festführer App. Diese kann bereits heute kostenlos aufs Smartphone geladen werden und wird laufend erweitert.

Das KTF17 findet vom 14. bis 25. Juni 2017 in Muri statt. Eingebettet zwischen dem Oberstufenzentrum Bachmatten und dem Bahnhof Muri werden an zwei Festwochenenden über 10’000 aktive und 4’000 jugendliche Turnende sowie unzählige Festbesucher erwartet. Das Rahmenprogramm ist attraktiv und dementsprechend gross ist die Herausforderung, die persönlichen Highlights im Auge zu behalten. Abhilfe bietet da die KTF17 App. Diese wurde am 1. September 2016 lanciert und bringt in kompakter Form alle Informationen aufs Smartphone.

Bachelorarbeit als Grundlage
Die Idee einer eigenen Turnfest-App war schon früh in den Köpfen vorhanden. Die Entwicklung ist aber kostspielig und es braucht nebst einem fundierten Konzept auch das nötige technische Know-How. Für Josi Winiger, der zusammen mit Sarina Baumgartner und Fredy Klausner das Präsidium führt, war die Zusage von Matthias Stieger als Ressortleiter Kommunikation ein Glücksfall. Matthias Stieger hat an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Chur den Bachelor zum Multimedia Producer absolviert und arbeitet inzwischen bei einer Firma, welche Apps und Software entwickelt. Da Matthias Stieger zu Beginn der KTF-Geschichte noch mitten im Studium war, ergab sich die Möglichkeit, die Konzeption der Turnfest App im Rahmen der Bachelorarbeit genau zu analysieren und aufzugleisen. Diese Bachelorarbeit zeigte auf, dass das Bedürfnis nach einem elektronischen Festführer durchaus vorhanden ist, aber derzeit noch keine Lösungen auf dem Markt sind. Auf Grund dieser Bachelorarbeit, welche übrigens von den Experten mit Höchstnoten bewertet wurde, liess sich auch das OK überzeugen und genehmigte daraufhin das neuartige Festführermodell.

Ein dreiteiliges Festführermodell für die Zukunft
Das Festführer-Modell besteht aus drei Komponenten, einer App, einer Website und einer Broschüre. Diese Kombination wird den klassischen Festführer ablösen. Es ist die optimalste Lösung, weil damit möglichst alle Zielgruppen erreicht werden. Die App erhält dabei eine zentrale Funktion, da sie dynamisch aufgebaut ist und dank verschiedenen Schnittstellen laufend aktualisiert wird. Eine App ermöglicht zudem ganz neue Möglichkeiten der Information. Sollte etwas Aussergewöhnliches vorfallen, sei dies eine Verspätung im Zeitplan oder beispielsweise ein nahendes Gewitter, so kann schnell und präzis informiert werden.

Die KTF17 App kann ab sofort kostenlos im Apple und Google Play Store heruntergeladen werden. Weitere Informationen zur Bedienung und den Funktionen gibt es auch auf ktf17.ch/app.


Jetzt die App kostenlos herunterladen!

Apple App Store Google Play Store


Die KTF17 App kurz & knapp erklärt

Wiiter säge
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Email this to someonePrint this page

1 Kommentar zu ""Ab sofort erhältlech: D'KTF17 App""

  • Hubi
    14. September 2016 (10:41)
    Antwort

    Geniali Idee mit dem „chline“, handliche Fäschtdüehrer ond öbersichtlich omgsetzt!


Möchtest du etwas sagen?

HTML Text erlaubt